Wir möchten euch Donas tolle Entwicklung der letzte Wochen zeigen.
Es ist unglaublich was mit Pflege und Liebe alles geschafft werden kann.
Nachdem wir so viele Spenden sammeln konnten bekommt Dona morgens und abends eine Spritze Glucantime so wie eine halbe Tablette Alopurinol wegen ihrer sehr akuten Leishmaniose. 3 mal täglich bekommt sie Augensalbe,
Mittags braucht sie ein Antibiotikum und eine Tablette für die Leber. Außerdem versorgt Laura ihre Wunden regelmäßig mit Desinfektion und Wundsalbe und bekochte die tapfere Hündin mehrmals am Tag mit Schonkost. Zum Abendessen bekommt sie noch Artischockendragees für ihre Verdauung.
Sie wog am ersten Tag nur 13 Kilo. Auf 19 kg hat sie es nun schon geschafft. Gestern Abend wurden ihre Blutwerte kontrolliert und ergaben, dass sie schon solche Fortschritte gemacht hat, dass bald das Medikament für die Nieren ausgeschlichen werden kann.